Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Kostenübernahme erfolgt bei indizierter Psychotherapie durch alle gesetzlichen Krankenkassen. Meine Qualifikation als approbierter psychologischer Vertrags-Psychotherapeut ermöglicht die Kostenübernahme.

 

Gleiches gilt für Klientinnen und Klienten mit Privatversicherung, sowie mit Beihilfeanspruch. Da in diesen Fällen immer die Patientin/der Patient Rechnungsaddressat und Vertragspartner/in ist, informieren Sie sich bitte bei Ihrer Kasse, ob bei Ihnen Versicherungsschutz für Psychotherapie besteht und welche Formalitäten Sie bearbeiten und einreichen müssen, damit Ihnen nach Rechnungserhalt die Kosten erstattet werden. 

 

Es besteht zudem die Möglichkeit, die Kosten der Sitzungen selbst zu übernehmen. Die Gebühren richten sich dabei ebenfalls nach der gesetzlichen Gebührenordnung (GOP) für Privatabrechnungen (derzeit 100,55€). Bitte sprechen Sie persönlich mit mir, wenn Sie Fragen dazu haben.

 

Kosten für Coaching und Beratung werden für gewöhnlich nicht von Krankenkassen übernommen. Sie gelten als "individuelle Gesundheitsleistungen", die nicht übernahmefähig sind. Bitte sprechen Sie mit mir über den entstehenden Kostenrahmen. Sollte sich jedoch im Rahmen eines Coachings herausstellen, dass eine behandlungsbedürftige diagnostizierbare Störung vorliegt, so gelten in diesem Fall die gleichen Kostenübernahme-Bedingungen wie für die privaten und gesetzlichen Krankenkassen.